Ausschreibung Brauchbarkeitsprüfung September 2017

Die KJV führt am Sonntag, 17. September 2017 eine Brauchbarkeitsprüfung ( allgemeine Brauchbarkeit und Brauchbarkeit für Nachsuchen im Schalenwildrevier) nach der gültigen BrPO vom 01.04.2017 durch
Achtung: Neues Nennformular verwenden

Erstellt am 26.05.2017

Brauchbarkeitsprüfung   September  2017

 

Achtung: Neues Nennformular verwenden

 

Die KJV führt am Sonntag, 17. September 2017  eine  Brauchbarkeitsprüfung ( allgemeine Brauchbarkeit und Brauchbarkeit für  Nachsuchen im Schalenwildrevier) nach der gültigen BrPO vom 01.04.2017 (Variante 1: Nachsuche im Schalenwildrevier; Variante 2: erweiterte Brauchbarkeit Feld und Wald) durch. 

 

Zugelassen sind jeweils 16 Jagdhunde die in einem Zuchtbuch ihrer Rasse   ( vom JGHV anerkannt) eingetragen sind.    Teilnehmer des Hundelehrganges und Mitglieder der KJV Tuttlingen haben Vorrang.

 

Die Höhe des Nenngeldes beträgt 100,00 Euro und ist in bar mit der Nennung fällig.    Nenngeld ist Reuegeld und mit Abgabe der Nennung fällig. 

 

Nennungsschluss ist der  25. August 2017. Nennung nach Nennungsschluss werden nicht angenommen.

 

Die Schweißfährten werden mit Rehwildschweiß getupft. Schleppwild ist vom Führer mitzubringen. Der Tollwutschutz (mind. 4 Wochen max. 12 Monate zurückliegend) ist am Prüfungstag mit den anderen Papieren(Jagdschein, Ahnentafel) vorzulegen.

 

Nennungsformulare und sonstige Informationen bei

Hundeobmann Manfred Gruhler. Tel.: 01738465663.

 

Das Nennformular kann auch im Internet auf der Homepage der KJV heruntergeladen werden.

Erstellt am 02.05.2017
Zurück zur Übersicht