Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Kreisjägervereinigung Tuttlingen

  • Mond über Wald · Foto Hr. Wehn

    Mond über Wald · Foto Hr. Wehn

In einer der landschaftlich schönsten Gegenden Baden-Württenbergs liegt der Landkreis Tuttlingen. Geographische Grenzen sind die südwestlichen Ausläufer der Schwäbischen Alb mit ihrer Region den 10 Tausender bei Gosheim, Teilen der Baar im Westen, die schon zum Schwarzwald hinweisen und das Tal der jungen Donau im Osten.
Die große europäische Wasserscheide zwischen Rhein und Donau durchzieht den Kreis von Westen nach Osten.


Städte wie Trossingen und Spaichingen gehören zum Einzugsgebiet des Rheins, Geisingen und Tuttlingen zählen zum Einzugsgebiet der Donau.
Damit aber alles ganz gerecht verteilt ist, versickert die Donau einfach und hinterlässt ein ausgetrocknetes Flussbett. Dieses Wasser versickert im Weißjuragestein und tritt in dem Hegaustädtchen Aach als größte Quelle Deutschlands wieder ans Tageslicht. Das Donauwasser fließt in den Bodensee und in den Rhein und endet somit in der Nordsee und nicht im Schwarzen Meer.


Die Landschaft ist von einem besonderen Reiz. Aussichtsfelsen wir der "Knopfmacher Felsen" oder "Eichfelsen" in Irndorf geben einem das Gefühl, wie ein Vogel über die Landschaften zu fliegen. Der Heuberg mit seiner Wacholderheide und dem ständigen Wechsel zwischen Wald und Flur machen dem Wanderer Freude. 


Der Stadt- und Landkreis Tuttlingen sind weltweit ein bekanntes Zentrum für die Herstellung chirurgischer Instrumente. 


Weit über 200 Firmen, die medizinisch- technische Produkte herstellen oder vertreiben, sind hier vertreten; an ihrer Spitze die Aesculap AG & Co. KG, Karl Storz GmbH & Co.KG, Martin Group, oder Berchthold Medizintechnik, um nur eine unvollständige Namensliste zu nennen...


Das Traditionsunternehmen Hohner in Trossingen kennt sozusagen jedes Kind. 


Der Landkreis belegt unter 439 Stadt- und Landkreisen der Bundesrepublik Deutschland einen hervorragenden vierten Platz, weil er zu den zukunftsfähigsten Regionen mit moderner innovativer Wirtschaft gehört.

 
Aber auch der hohe Freizeitwert machen den Landkreis Tuttlingen bei seinen Bürgern beliebt. Ausgedehnte Wandergebiete, wie der Naturpark "Obere Donau", begeistern im Sommer den Wanderer und im Winter den Loipenfreund. Die charakteristische Landschaft bietet eine vielseitige Fauna und Flora. Vom Frauenschuh bis zum Türkenbund reicht die Skala schöner und seltener Pflanzen. 


Für die Jagd, für die wir uns als verantwortlich bezeichnen, bietet sich ein weites Spektrum. Vom Gamswild im Donautal bis zum Dam- und Sikawild im Westen reicht die Palette des jagdbaren Hochwilds. Schwarzwild, Rehe, Fuchs bieten weitere jagdliche Möglichkeit. Die Hasen, die unter unserem besonderen Schutz stehen und fast nicht bejagt werden, begrüßen wir sozusagen per Handschlag.


Hauptziel ist es, eine artenreiche Wildpopulation in einem ausgeglichenen Verhältnis zum Wald und Flur zu schaffen. 


Über 450 Jäger in 150 Jagdrevieren des Land- und Stadtkreises Tuttlingen gehen dieser verantwortungsvollen Aufgabe nach. Sie sind Mitglieder der Kreisjägervereinigung Tuttlingen. 


Die KJV Tuttlingen e. V. ist ein eingetragener Verein. Ihre Gremien sind:


Die Hauptversammlung
Der Vorstand
Der Ausschuss 


Die Hauptversammlung ist das höchste Organ. Sie wählt den Vorstand, entscheidet über Beschlüsse, überprüft die Geschäfts- und Kassenführung und entlastet den Vorstand für das abgelaufene Geschäftsjahr. 
Der Vorstand ist das ausführende Organ. Ihm gehören Kraft Satzung folgende Mitglieder an:


- der Kreisjägermeister und seine beiden Stellvertreter
- die Hegeringleiter, die auch andere Funktionen wahrnehmen können 
- der Kassier 
- der Schriftführer

Der Ausschuss berät und entscheidet mit dem Vorstand über beschlossene Vorhaben und Maßnahmen. Mitglieder des Ausschusses sind die Vorstände und die Obleute für die vielfältigsten Aufgaben wie Hundeausbildung, Jagdhornblasen, Schießobmann, Biotopobmann, Jugendobmann, Naturschutzobmann. 


Jedes Mitglied der KJV findet also für sich ein breites Betätigungsfeld seiner Interessen und kompetente Ansprechpartner. 

Erstellt am 01.04.2014
Zurück zur Übersicht